Ad-Hoc-Mitteilung


BDT Media Automation GmbH plant Anleiheemission

/// Rottweil, 12. Mai 2017, 11:00 Uhr

Die Geschäftsführung der BDT Media Automation GmbH beabsichtigt, im 2. Halbjahr 2017 nachrangige Schuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 5.000.000 mit einer siebenjährigen Laufzeit und einer jährlichen Verzinsung von 8,00 % im Wege eines öffentlichen Angebots zu begeben. Teil des öffentlichen Angebots wird voraussichtlich ein Umtauschangebot in Deutschland und Luxemburg an die Anleihegläubiger der am 9. Oktober 2012 von der BDT Media Automation GmbH begebenen 8,125 % Schuldverschreibungen 2012/2017 (ISIN DE000A1PGQL4 / WKN A1PGQL) sein. Die neuen Schuldverschreibungen sollen unmittelbar nach ihrer Begebung in den Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden.

Das öffentliche Angebot und die Begebung der Anleihe hängen unter anderem noch von der Billigung des für das öffentliche Angebot erforderlichen Wertpapierprospekts durch die luxemburgische Finanzmarktaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF)) und der endgültigen Entscheidung der Geschäftsführung über die Durchführung der Anleiheemission ab.

BDT Media Automation GmbH
Die Geschäftsführung

teufels Werk